• GWA

Multivan Windsurf Cup auf Borkum ohne sportliches Ergebnis


Nach vier Tagen ging auf Borkum der Multivan Windsurf Cup zu Ende. Insgesamt hatte die Regatta mit schwachem Wind und starker Strömung zu kämpfen. Es konnte zwar an zwei der vier Veranstaltungstagen gesurft werden. Allerdings erlaubten die schwierigen Bedingungen die Durchführung des Finales nicht, sodass die Windsurfer am Ende leider ohne gültiges Ergebnis von der Nordseeinsel abreisen mussten.


Im ersten Halbfinale hatte dabei der Youngster Jonne Heimann (GER-107) einen perfekten Start. Er konnte im Laufe des Rennens seinen Vorsprung sogar noch weiter ausbauen, so dass er schließlich einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg in diesem Halbfinale einfuhr. Favorit Vincent Langer (GER-1) folgte auf Platz 2 vor seinem Trainingspartner Michele Becker (GER-277). Da sich die Top-5 für das Finale qualifizieren waren die folgenden zwei Plätze ebenfalls entscheidend. Hier konnten sich Justus Schott (GER-29) und Colin Stutzke (GER-1904) durchsetzen.


Im zweiten Halbfinale dominierte erwartungsgemäß der Topfavorit Nico Prien (GER-7). Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg sicherte er sich überlegen einen Platz im Finale. Auf dem zweiten Platz folgte der Niederländer Koen Hessels (NED-88). Der Foil-Experte Leopold Senst (GER-77) belegte Platz drei vor Tjorve Studt (GER-522). Der Niederländer Ingmar Daldorf (NED-191) gehörte zum Kreis der Topfavoriten. In diesem Lauf hielt er sich lange an zweiter Position, geriet nach der letzten Halse allerdings kurz aus dem Foilen. So wurde er auf Platz fünf durchgereicht. Dieser reichte allerdings immer noch für die Qualifikation für das Finale. Leider ließ der Wind durch eine aufziehende Unwetterfront so schnell nach, wie er gekommen war. So war die Durchführung des Finals trotz geduldigen Wartens nicht möglich. Auch am Finaltag kehrte der Wind nicht zurück. So blieb es bei einer unvollendeten Slalomelimination ohne gültiges Ergebnis.


Abseits der Regatta war der Multivan Windsurf Cup Borkum ein voller Erfolg. Die neue Eventlocation am Nordsee Aquarium bot bei traumhaftem Sonnenschein eine tolle Eventkulisse. Viele tausende Besucher pilgerten über die Promenade, um die Windsurfer zu sehen. Dabei konnten sie ein buntes Angebot an Speisen, Getränken und sonstigen Attraktionen genießen. Die Volkswagen Nutzfahrzeuge Bullis in der Vanlive-Ausstellung waren von Menschentrauben umlagert und die Kids hatten Spaß in der LVM-Family World.


Die Partys auf der Promenade lockten mit einem hochklassigen Musikprogramm und verwandelten die Flaniermeile in eine Tanzfläche. Den Auftakt machte am Donnerstag DJ James Ortega. Er traf genau die richtige Stimmung und bei einmaliger Atmosphäre wurde bis in den Sonnenuntergang und darüber hinaus getanzt. Am Freitagabend ging es weiter mit DJ Ortega. Als Special Guest brachte Prince Alec mit der Kombination aus heißen Beats und Saxophon Performances die Menge zum Toben. Am Samstag gab es zum Finale dann noch die Kombination von dem Singer & Songwriter Maximilian Scheer und DJ Oktavius. Ein besonderes Highlight war die legendäre After-Race-Party im Geeske. Borkum beweist sich damit mehr und mehr als TOP-Partylocation zum langen Fronleichnamswochenende.


Trotz der nicht zufriedenstellenden sportlichen Ausbeute ziehen die Organisatoren eine positive Bilanz. „Der schwache Wind und die starke Strömung waren dieses Jahr eine große Herausforderung. Schade, dass wir kein gültiges Ergebnis erzielen konnten. Aber auf diese Faktoren hat niemand Einfluss. Ansonsten war die Veranstaltung ein voller Erfolg und wir haben viel begeistertes Feedback bekommen. Das attraktive Rahmen- und Partyprogramm hat die Besucher für die wenige Action auf dem Wasser entschädigt. Borkum ist eine anspruchsvolle, aber faszinierende Eventlocation. Wir möchten gerne wiederkommen und hoffen dann natürlich auf besseren Wind, damit auch die Windsurfer voll auf ihre Kosten kommen können."


„Der Multivan Windsurf Cup ist ein neues Event-Highlight für die Insel. Er bietet ein tolles Programm für die Einwohner und Gäste auf Borkum. Das attraktive Programm bietet Highlights für alle Generationen. Wir möchten diese Veranstaltung gerne langfristig auf Borkum etablieren und freuen uns schon, die Windsurfer im nächsten Jahr vom 08. - 11. Juni wieder bei uns begrüßen zu dürfen“, sagt Hanna Münzel von der Nordseeheilbad Borkum GmbH.


Der nächste Tourstopp des Multivan Windsurf Cups findet vom 07. bis zum 10. Juli statt. Dann wird die Windsurf-Elite nach St. Peter-Ording reisen.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen