top of page
  • GWA

Premiere in Heiligenhafen 2024



Vom 29. August bis zum 01. September 2024 findet im Rahmen des Multivan Windsurf Cups Heiligenhafen die GWA Youth & Junior Championship 2024 statt. Die German Windsurfing Association (GWA) bietet erstmals in Deutschland eine große gemeinsame Meisterschaft für alle Nachwuchs-Windsurfer an. Ausgetragen werden die Disziplinen Fin Slalom, Foiling und Techno 293. In der Disziplinen Foiling werden auch Sonderwertungen für iQFOiL, iQFOiL Youth & Junior sowie Techno Windfoil angeboten. Für die Junioren werden die Altersklassen U13, U15 und U17 gewertet, für Youth U19 und U21. In der Disziplin Techno 293 gibt es eine Fleet mit den Wertungen U15 und Open.


„Der Windsurf-Nachwuchs liegt der German Windsurfing Association besonders am Herzen. Wir freuen uns, dass wir mit der GWA Youth & Junior Championship 2024 erstmals in Deutschland eine gemeinsame Meisterschaft für alle Nachwuchs-Windsurfer bieten. Beim Foiling sind dabei auch ausdrücklich Teilnehmer mit iQFOiL, iQFOiL Youth & Junior sowie Techno Windfoil eingeladen. Für diese Fahrer gibt es Sonderwertungen. Außerdem bieten wir eine Techno 293 Fleet. Eine besondere Qualifikation ist für die GWA Youth & Junior Championship nicht notwendig. In Heiligenhafen sind alle Kids willkommen, die um die GWA Meisterschaft mitfahren möchten. Wir möchten mit dieser Veranstaltung den Windsurf-Nachwuchs klassen- und disziplinübergreifend zusammenbringen und an die GWA-Regatten heranführen“, freut sich Gerd Prien als Vorsitzender der German Windsurfing Association.

 


Der Termin vom 29. August bis zum 01. September ist optimal für die GWA Youth & Junior Championships 2024. Er liegt spät genug in der Saison, sodass sich viele Nachwuchssurfer den kompletten Sommer über optimal auf den Saisonhöhepunkt vorbereiten können. Er liegt aber auch noch im Sommer, sodass man auf gutes Wetter hoffen kann. Für Windsurfer aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, die einen Großteil des aktuellen T293 Teilnehmerfeldes und viele Foiling- und Fin Slalom-Surfer stellen, liegt er am Ende der Sommerferien, sodass keine Fehlzeiten in der Schule anfallen. Die Ferien können aber bis auf die letzte Woche zur Vorbereitung oder auch für den Familienurlaub genutzt werden.

 

Heiligenhafen liegt zwischen den aktuellen T293-Hotspots in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. In Kiel und Umgebung finden sich viele Foil und Funboard-Surfer. Die Anreise ist schnell und einfach. Auch aus anderen Regionen (Berlin, NRW, Süddeutschland) kann man Heiligenhafen aufgrund der Autobahnanbindung gut erreichen.

 

Die Revierbedingungen sind optimal für Jugendregatten. Heiligenhafen hat keinen Shorebreak und keine starken Strömungen. Durch die Insel Fehmarn ist man bei Ostwind vor hohen Wellen von der offenen Ostsee abgeschirmt. Trotzdem gibt es vor Ort nur wenig Abdeckung, sodass praktisch bei allen Windrichtungen gefahren werden kann.


Die Erlebnis-Seebrücke dient den Eltern und Coaches als eine optimale Tribüne, um die Wettbewerbe von dort aus zu verfolgen. Bei der EM im vergangenen August herrschte dort bereits Gänsehaut-Atmosphäre mit Applaus für Athleten und jubelnden Zuschauern. Durch den Multivan Windsurf Cup profitieren die Nachwuchs-Surfer von der professionellen Organisation und Infrastruktur der deutschen Spitzenserie und können ihre Idole vor Ort treffen. Neben den Wettbewerben der Windsurfer gibt es ein attraktives Rahmenprogramm, sodass die Veranstaltung auch für die eventuell nicht windsurf-begeisterten Begleitpersonen interessant ist.


Heiligenhafen bietet zahlreiche Unterkünfte in fußläufiger Entfernung in allen Preisklassen. Durch den Windsurf Cup ist vor Ort aber auch ein Fahrerlager vorhanden, in dem die Jugendlichen mit ihren Eltern oder Coaches kostenlos in Fahrzeugen oder ggf. auch in einem Zelt übernachten können.


Weitere Infos und die offizielle Ausschreibung folgen in Kürze. Bis dahin sollten sich alle Nachwuchs-Windsurfer und ihre Eltern und Trainer den Termin 29. August bis 01. September 2024 schon einmal fett als „save the date“ im Kalender markieren.


__________________________________________________ 

Weitere Infos kann man bei der GWA Geschäftsstelle erfragen:

GWA - German Windsurfing Association e.V.

- Geschäftsstelle -

Brammersoll 2

24235 Stein

Telefon: +49 (0) 4343 / 49464-0

95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page