• GWA

Infos zum Multivan Windsurf Cup Zinnowitz


Nach einigen Wochen Pause steht am übernächsten Wochenende der nächste Multivan Windsurf Cup an. Es geht ins Ostseebad Zinnowitz auf Usedom. Dort wurden wir bis jetzt immer vom Wind verwöhnt und wir hoffen natürlich auch für dieses Jahr auf eine windreiche Regatta. Durch die Seebrücke kann man die Wettbewerbe vor Ort toll verfolgen.


Fest angesetzt sind die Disziplinen Racing und Slalom. Wave ist Standby-Disziplin. Bei geeigneten Bedingungen würden wir bis Freitagmittag (27. August) „Wave-Alarm“ geben. Ansonsten entfällt diese Option und wir konzentrieren uns auf die geschwindigkeitsorientierten Disziplinen Racing und Slalom.


Erstmals sind bei einem Multivan Windsurf Cup die neue olympische Klasse iQFOiL und die neue Youth Foil One Design Klasse Techno Wind Foil mit dabei. Details zur konkreten Umsetzung folgen unten.



Notice of Race:


Die Notice of Race steht hier online: NoR Multivan Windsurf Cup Zinnowitz 2021



Anmeldung:


Die Anmeldung ist hier zu finden: Anmeldung Multivan Windsurf Cup Zinnowitz



Meldeschluss:


Achtung! Am kommenden Samstag, 21. August ist Meldeschluss für den Multivan Windsurf Cup Zinnowitz. Wer an der Regatta teilnehmen und eine Nachmeldegebühr vermeiden möchte, muss sich bis dahin anmelden.



Einschreibung:


Die Einschreibung findet im Materiallager / Regattabüro in folgenden Zeiträumen statt:

Freitag, 27. August: 18:00 bis 19:00

Samstag, 28. August: 08:00 bis 8:30 (Late Inscription)



Fahrerlager:


Das Fahrerlager befindet sich an der bekannten Stelle in der Dünenstraße. Dort werden auch extra Toiletten und Duschen installiert. Zusätzlich stehen auch wieder die sanitären Einrichtungen in der Kurmuschel zur Verfügung.



Materiallager:


Das Materiallager befindet sich zusammen mit Regattabüro und Media-Office an der bekannten Stelle direkt an der Seebrücke am Strand. Dort werden sich auch das Official Notice Board (ONB) und der Official Flag Pole (OFP) befinden.


Zum Drop-Off des Equipments dürft ihr kurz direkt auf die Strandpromenade bis zur Seebrücke vorfahren. Gleiches gilt für das Einladen nach der Siegerehrung. Bitte achtet dabei auf Schrittgeschwindigkeit, da das letzte Ende eine Fußgängerzone ist und fahrt euer Fahrzeug nach dem Drop-Off direkt weiter zum Fahrerlager oder einem anderen geeigneten Parkplatz.



Fahrerverpflegung:


Es wird beim Multivan Windsurf Cup Zinnowitz eine Mittagsverpflegung geben. In der Riderlounge werden außerdem wieder Obst und Wasser bereitstehen.



Freies Training am Freitag, 27. August:


Zur Vorbereitung würden wir wieder am Freitagnachmittag ein freies Training mit Starts und einem kleinen Kurs anbieten. Der Zeitkorridor hierfür ist 15:00 bis 18:00 Uhr. Die exakte Startzeit wird vor Ort am ONB ausgehängt.

Wir würden uns freuen, wenn diese Möglichkeit von vielen Teilnehmern genutzt wird.


iQFOIL im Rahmen des Multivan Windsurf Cup Zinnowitz:

  1. Der Multivan Windsurf Cup Zinnowitz zählt als offizielle Ranglistenregatta für die deutsche iQFOiL Rangliste

  2. iQFOiL ist als Division im Rahmen der Disziplin Racing integriert.

  3. Das Scoring erfolgt als Extraktion aus der Disziplin-Ergebnisliste Racing.

  4. Im Rahmen der Siegerehrung werden die Top-3 iQFOiL geehrt.

  5. Es gibt keine separate iQFOiL Damenwertung, da wir bisher kaum Damen im Racing haben und deshalb davon auszugehen ist, dass die Top-3 Damen im Racing sowieso alle mit iQFOiL Material antreten.


TWF im Rahmen des Multivan Windsurf Cups Zinnowitz:

  1. Der Multivan Windsurf Cup Zinnowitz zählt als offizielle Ranglistenregatta für die deutsche Techno Wind Foil Rangliste.

  2. TWF ist eine eigene Fleet mit eigenem Scoring. Es gibt keine Mindestteilnehmerzahl.

  3. TWF Wettfahrten können sowohl in der Disziplin Slalom als auch im Racing durchgeführt werden. Ab drei (3) Teilnehmern wird die TWF Fleet im Slalom separat gestartet. Im Racing starten die TWF Fahrer gemeinsam mit der Gesamtfleet.

  4. Die Ergebnisse der TWF-Fahrer werden extrahiert. In jeden Fall gibt es ein separates Scoring für die TWF Fahrer. Dabei werden Ergebnisse aus den Wettfahrten in beiden Disziplinen Slalom und Racing gleichberechtigt in eine disziplinübergreifende TWF-Ergebnisliste eingebracht.

  5. TWF-Equipment: Zwei (2) der drei (3) Materialkomponenten (Board, Foil bzw. Rigg) müssen dem TWF-Reglement entsprechen. Für „nicht TWF-Komponenten“ gilt dabei: Segel: max 7,8qm / Board: keine Einschränkungen / Foilsystem: Alumast, max 900qcm Frontwing

  6. Preise: In der TWF-Fleet gibt es Preise für Platz 1 bis 5. Die Top-3 Platzierten erhalten als zusätzliche Prämie das Startgeld für die nächste TWF-Regatta gutgeschrieben.

  7. TWF-Chartermaterial: Es steht in begrenzter Menge TWF-Chartermaterial zur Verfügung. Die Leihgebühr beträgt für das Wochenende €50,- pro Komponente (Board, Rigg bzw. Foilsystem). Die Reservierung kann über die E-Mailadresse event@choppywater.de erfolgen. Nehmt bei Bedarf bitte einfach Kontakt auf. Es besteht kein Anspruch auf Chartermaterial.


Welche Optionen haben U17-Fahrer? Möglichkeit 1: Mit TWF Material in der offiziellen TWF U17 Fleet antreten. Es genügen dabei zwei aus drei TWF-Komponenten (s.o.). Dann erfolgt die Wertung in der offiziellen TWF U17 Ergebnisliste. Möglichkeit 2: Mit offenem Material im Racing und/oder Slalom starten. Dann erfolgt die Wertung innerhalb der jeweiligen Disziplinen-Ergebnisliste in der Division Racing Youth-U20 bzw. Slalom Youth-U21.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen