• GWA

Fabian Wolf gewinnt Multivan Windsurf Cup Zinnowitz


Nach drei Tagen ging am Sonntag der Multivan Windsurf Cup Zinnowitz zu Ende. Das Saisonfinale der deutschen Spitzenserie wurde vom Wind verwöhnt. An allen drei Wettkampftagen konnten Rennen an der Seebrücke ausgetragen werden. Über insgesamt sechs Slalom Eliminationen konnte sich der Kieler Fabian Wolf (GER-404, FMX Racing, Gun Sails) in dem mondänen Ostseebad durchsetzen. Er siegte in drei der sechs Rennen und belegte zwei mal den zweiten Platz. In der Veranstaltungswertung kommt er auf 4,1 Punkte und steht damit verdientermaßen an der Spitze des Klassements.


Auf dem zweiten Platz folgt Michele Becker (GER-277, Fanatic, Duotone). Der Kieler hatte einen schlechten Einstieg in die Regatta. Am Finaltag startete er aber mit einem Laufsieg, zwei zweiten Plätzen und einem dritten Platz eine sensationelle Aufholjagd, die ihn von Platz neun bis auf Platz zwei katapultierte. 7,7 Punkte in der Veranstaltungswertung des Multivan Windsurf Cups Zinnowitz 2022 verschaffen ihm einen komfortablen Vorsprung auf den nächsten Verfolger.


Platz Drei geht an Jonne Heimann (GER-107, Sailloft HH). Der Youngster zeigte über die gesamte Regatta eine starke Leistung mit fast ausschließlich Top-5 Platzierungen. In der Endabrechnung kommt er auf 11,0 Punkte. Auf dem vierten Platz folgt der Flensburger Gunnar Asmussen (GER-2, Starboard, Severne). Asmussen hatte bei der Regatta Hochs und Tiefs. Er konnte zwei Eliminationen gewinnen. Dreimal wurde er aber im A-Finale nur zehnter. Da es nur zwei Streicher gibt, verhagelt ihm dies die ansonsten erfolgreiche Bilanz. Leo Richter (GER-442, JP Australia, Neil Pryde) konnte sich im internen Familienduell mit 16,0 Punkten gegen seinen Bruder Anton Richter (GER-441, JP Australia, Neil Pryde, 18,0 Punkte) durchsetzen und komplettiert die Top-5.


In der Youth U21 Wertung setzte sich Jonne Heimann durch. Platz zwei ging an den Niederländer Sem Stroosma (NED-450, Patrik, Loft Sails). Den dritten Platz belegte Justus Schott (GER-29, Patrik, Duotone). In der Youth U19 Wertung siegte Leo Richter vor dem Niederländer Koen Hessels (NED-88, Starboard, Severne) und Marlon Maethner (GER-31, Fanatic Duotone). Bester Grandmaster wurde Marcus Becker (GER-2771, Fanatic, Duotone). Becker siegte auch in der Fin Division vor Robert Ahlborn (GER-88) und Jesse Richter. Beste Dame war Nele Breulmann (GER-1031, Tabou).


Der Multivan Windsurf Cup Zinnowitz war ein erfolgreicher Saisonabschluss für die deutsche Spitzenserie im Windsurfen. Begeisterte Besucher verfolgten die Kämpfe der Windsurfelite zum Anfassen nah an der Seebrücke. Neben den Slaloms auf dem Wasser bot die Veranstaltung ein buntes Rahmenprogramm mit Markt und Cateringständen auf der Promenade und dem Seebrückenvorplatz. Abends lud ein attraktives Party- und Musikprogramm die Besucher zum Feiern ein.


Hier die finale Ergebnisliste des Multivan Windsurf Cups Zinnowitz (6 Slaloms bei 2 Streichern):

Slalom_6
.pdf
Download PDF • 34KB

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen