top of page
  • GWA

Becker dominiert im Foiling - Langer siegt im Fin Slalom


Am zweiten Tag des California Summer Openings Sylt konnten zwei weitere Foil Eliminationen durchgeführt werden. Michele Becker (GER-277, Patrik Windsurfing) setzte dabei seine Dominanz im Foiling fort und konnte beide Wettfahrten gewinnen. In der Disziplin Fin Slalom siegte der Kieler Vincent Langer (GER-1, Duotone). 


Dabei zeigte sich der Wind am Brandenburger Strand am Vormittag trotz einer guten Vorhersage zunächst nur zaghaft. So musste sich die Windsurf-Elite bis zum Nachmittag gedulden. Bei vier Windstärken konnten dann zwei Eliminationen in der Disziplin Foiling durchgeführt werden.


In der ersten Wettfahrt des Tages kam es dabei zu einer kleinen Sensation. Vincent Langer fuhr im Finale in Führung liegend die falsche Tonne an. Erst zwei Schläge später bemerkte der amtierende GWA Champion im Fin Slalom seinen Fehler. Doch damit war diese Wettfahrt für ihn gelaufen. Michele Becker und Fabian Wolf (GER-404, Starboard, Severne) ließen diesen Fehler nicht unbestraft. Die beiden lieferten ein packendes Duell um den Sieg in diesem Rennen, das am Ende abermals Michele Becker für sich entscheiden konnte. Fabian Wolf folgte knapp dahinter auf Platz zwei. Lars Poggemann (GER-730, FMX Racing, S2 Maui) konnte den dritten Platz vor Jonne Heimann (GER-107, JP, Gun Sails) und Alexander Neubert (GER-294, Sailoft) erobern.


In der anschließenden dritten Foli Elimination konnte erneut Michele Becker dominieren. Als fünfplatzierter der PWA-Profitour in dieser Disziplin zeigte er, dass er in dieser Saison für die deutschen Fahrer der Maßstab ist, an dem die deutschen Fahrer sich orientieren müssen. Auf dem zweiten Platz folgte diesmal wieder der Kieler Vincent Langer, der damit seinen Fehler aus dem vorhergehenden Rennen ausgleichen konnte. Jonne Heimann gelang überraschend der Sprung auf den dritten Platz. Fabian Wolf wurde vierter vor Anton Richter (GER-6, JP, Neil Pryde).


Nach drei Wettfahrten kann jeder Fahrer sein schlechtestes Ergebnis streichen. In der Foiling-Ergebnisliste führt nach dem zweiten Tag und insgesamt drei Wettfahrten der Topfavorit Michele Becker. Bei der Idealpunktzahl von 0,0 streicht er sogar einen ersten Platz und könnte damit bereits die Weichen für einen Sieg in dieser Disziplin beim ersten California Windsurf Cup der Saison 2024 gestellt haben. Vincent Langer folgt mit 4,0 Punkten auf dem zweiten Platz im Foiling. Dieser kann sich aber in keiner Weise sicher sein, denn nur einen Punkt dahinter folgt mit 5,0 Punkten Fabian Wolf. Spannend gestaltet sich der Kampf um den vierten Platz. Hier liegen Jonne Heimann und Lars Poggemann nach dem zweiten Veranstaltungstag punktgleich mit 7,0 Punkten Kopf an Kopf.



Bei mittlerweile fünf Windstärken wurden dann auf die Disziplin Fin Slalom gewechselt. Hier lies Vincent Langer nichts anbrennen. Im Finale setzte sich der amtierende GWA Fin Slalom Champion mit einem Start-Ziel-Sieg durch. Auf dem zweiten Platz folgte in der ersten Wettfahrt dieser Disziplin Fabian Wolf. Jonne Heimann vervollständigte mit einem dritten Platz das Podium. Alexander Neubert konnte Platz vier gegen das Nachwuchstalent Keno Recke (GER-10, Patrik Windsurfing) verteidigen.


Parallel zu den Wettkämpfen der Windsurfer bot das California Summer Opening ein beeindruckendes Programm am Brandenburger Strand und auf der Promenade Westerland. Auf fast 500 Metern Länge erwartete die Besucher ein buntes Programm mit Sponsoren und Partnern. An zahlreichen Catering-Ständen konnte man sich stärken und es gab zahlreiche Möglichkeiten zu shoppen. Wer selbst aktiv werden wollte, konnte zum Beispiel bei den kostenlosen LunaFlow Yoga-Sessions, präsentiert von der LVM Versicherung, mitmachen. Nach der legendären Party von Samstagabend soll am Pfingstsonntag noch mal nachgelegt werden. Bis in die Nacht brennt in dem Partyzelt auf der Promenade der Dancefloor.


Das Mega-Event Summer Opening Sylt läuft noch bis zum kommenden Wochenende. Die Windsurfer sind aber aber nur noch bis zum Dienstag auf der Nordseeinsel zu Gast. Am Dienstag um 17:00 Uhr werden die Sieger des ersten California Windsurf Cups 2024 bei der Siegerehrung präsentiert. Ab Donnerstag übernehmen dann die Wingfoiler und Kitesurfer. Für den Pfingstmontag ist aber erst einmal noch leichter Wind angesagt. Am späten Nachmittag besteht eine Chance auf weitere Rennen in der Disziplin Foiling. Für den Dienstag deutet sich dann ein würdiges Finale für die Windsurfer an. Bei Ostwind kann es dann einen Tag voller Rennen für Finne und Foil geben. Es lohnt sich also in den nächsten Tagen wieder an den Brandenburger Strand in Westerland auf der Urlaubsinsel Sylt zu kommen, um dort den einzigartigen Mix aus hochklassigem Sport, Sylt-Lifestyle und einmaliger Eventatmosphäre zu genießen.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page