• GWA

Windsurf-Elite kehrt nach Zinnowitz zurück


Nach einem Jahr Corona-Pause kehrt der Multivan Windsurf Cup vom 27. bis zum 29. August in das Ostseebad Zinnowitz zurück. Die Windsurf-Elite reist zum dritten Tourstopp der nationalen Spitzenserie nach Usedom. Direkt an der Seebrücke werden die Brettartisten um Ranglistenpunkte in den Disziplinen Racing und Slalom kämpfen. Bei geeignetem Wind ist auch die Disziplin Wave möglich. Erstmals sind im Rahmen der Veranstaltung auch dieneue olympische Klasse iQFOiL und die Jugendklasse Techno Wind Foil mit dabei. Mit Spannung wird das ersteKräftemessen nach der Deutschen Meisterschaft auf Sylt Ende Juli erwartet.


Wir freuen uns, nach einem Jahr Pause wieder nach Zinnowitz zurückkehren zu können. Wir haben hier bisher jedes Jahr ausgezeichnete Bedingungen und spannende Wettkämpfe erlebt. Die Seebrücke ist die perfekte Tribüne, um die Wettkämpfe der Windsurfer zum Anfassen nah zu erleben.“ sagt Matthias Regber von der Choppy Water GmbH.


Die besten Windsurfer Deutschlands werden am kommenden Wochenende in Zinnowitz erwartet. Als Favorit geht der mehrfache Deutsche Meister Vincent Langer (GER-1) aus Kiel ins Rennen. Er wird beim östlichsten Tourstopp der deutschen Spitzenserie von Topfahrern wie dem ehemaligen Slalom-Weltmeister Gunnar Asmussen (GER-2) aus Flensburg, dem bei den letzten Regatten stark auftretenden Michele Becker oder auch dem iQFOiL Experten Fabian Wolf, beide aus Kiel, herausgefordert,


Beim Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz kann mit den Disziplinen Racing und Slalom gerechnet werden. Wave ist eine Standby-Disziplin. Bei geeigneter Windvorhersage kann „Wave-Alarm“ gegeben werden. Am Donnerstag und Freitag werden die Windsurfer anreisen. Am Freitagnachmittag findet die Einschreibung und ein freies Training statt. Dann kann man die Windsurfer zu ersten Mal auf dem Wasser erleben. Für Samstag und Sonntagsind die Wettbewerbe ganztägig angesetzt. Welche Disziplin ausgetragen wird, richtet sich immer nach den aktuellen Windbedingungen. Die Siegerehrung findet dann am Sonntag um 17:00 Uhr statt.


Beim Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz sind erstmals die neue olympische Klasse iQFOiL und die Jugendklasse Techno Windfoil integriert. Die iQFOiLer starten grundsätzlich zusammen mit den anderen Foilracern. Die Techno Wind Foiler können je nach Teilnehmerzahl mit einem eigenen Start oder auch gemeinsam mit der restlichen Fleet und einer separaten Wertung antreten.


Die Wettbewerbe der Windsurfer finden unmittelbar an der Seebrücke statt. Durch fachkundige Moderation erfahren die Zuschauer Hintergründe über die Athleten, das eingesetzte Material und die verschiedenen Disziplinen. So können auch „Nicht-Experten“ die Faszination der Brettartisten erleben.


Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wird durch die Kurverwaltung Zinnowitz ein flankierendes Musikprogramm in der Konzertmuschel geplant. So ist für den 26.08. ein Konzert der „Les Bummms Boys“ geplant. Dies ist eine jung gebliebene Band aus Rostock, also echte Küstenkinder. Von 19:00 bis 21:00 Uhr dauert das Konzert. Am Samstag, 28. August gibt es ein Konzert mit der Gruppe „Codotaxi" - ein Abend zum Genießen mit klassischen Oldies, Country und Rock’n’Roll.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen