• GWA

Windfoil-Fortbildung für Vereine


Am vergangenen Wochenende fand die erste Fortbildung des Bereiches Spezielle Segeldisziplinen des Deutschen Segler-Verbandes am Olympia-Stützpunkt Kiel-Schilksee statt. Acht Teilnehmer (2x weiblich, 6x männlich) aus sechs verschiedenen Vereinen nutzten die Gelegenheit, um im Windfoilbereich neue Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben. Hervorzuheben ist, dass ein Segelverein die Gelegenheit genutzt hat, um die Möglichkeit zu prüfen, Windfoiling als Umstiegsoption nach dem Opti einzuführen.


Die Fortbildung beschränkte sich nicht ausschließlich auf das Windfoiling. Der Samstag wurde genutzt, um im Theorieteil das neue Techno Wind Foil Youth One Design Foil Equipment und das olympische iQFOiL Material vorzustellen. Auch über für Vereine geeignetes Anfängermaterial und und die Integration des Materials in den Schulungsbetrieb wurde gesprochen. Außerdem wurden Fahrtechniken thematisiert.


Beim anschließenden Praxisteil gingen alle Teilnehmer gemeinsam aufs Wasser. Leider war der Wind etwas schwach, so dass die neu erworbenen theoretischen Kenntnisse nicht wie erhofft direkt in die Praxis umgesetzt werden konnten.


Am Sonntag wurde die Theorie mit Informationionen über die Organisationsstruktur des Windsurfen vertieft. Außerdem wurden Quellen und Websites für relevante und valide Informationen definiert. Schließlich wurde auch die Regattastruktur und der Leitfaden für das olympische und vorolympische Windsurfen dargestellt.


Im Praxisteil konnten die Teilnehmer dann endlich "aufs Foil kommen". Zwar war der Wind am Sonntag sogar noch schwacher. Aber mit Hilfe eines Motorbootes wurden die Teilnehmer durch "Wake-Foiling" an das faszinierende Gefühl des Fliegens über dem Wasser herangeführt.


Leon Delle von der Abteilung Spezielle Segeldisziplinen im DSV zieht deshalb auch eine positive Bilanz: "Alle Teilnehmer konnten viel Neues dazulernen und haben sich über ihre individuellen Fragen und Interesse informieren können. Das Highlight des Seminars war das Wake-Foilen, bei dem auch die Anfänger zum ersten Mal das Gefühl des Foilens erleben konnten und sichtlich begeistert waren."


Der Deutsche Segler-Verband bietet in diesem Jahr auch noch weitere Fortbildungen Zum Thema Windfoiling an. Trainer und Vereine, die sich für die Materie interessieren oder Windfoiling eventuell auch bei sich im Verein etablieren möchten sind herzlich willkommen, sich direkt beim DSV zu melden: surfen@dsv.org


(c) Deutscher Segler-Verband

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen