• GWA

DSV bietet Windfoil-Schnupperkurse für Vereine an


Foiling ist der Megatrend im Windsurfbereich. Mit iQFOiL wurde Foil-Equipment als Material für die kommenden Olympischen Spiele in Paris 2024 ausgewählt. Wenn man an die Windsurfspots kommt, sieht man überall Windsurfer über das Wasser schweben. Viele Vereine sind aber noch unsicher, wie sie den aktuellen Foil-Trend in ihrem Bereich aufgreifen können. Um eine Orientierung für den Regattabereich zu geben, hat der Deutsche Segler-Verband (DSV) gemeinsam mit den Klassenvereinigungen German Windsurfing Association (GWA) und der Deutschen Windsurfing Vereinigung (DWSV) „Leitlinien für den olympischen Windsurfsport“ entwickelt. Diese geben eine Orientierung für Landesverbände, Vereine, Eltern und junge Athleten, welche Klasse bzw. welches Material für welche Altersstufe vorgesehen ist.



Jetzt bietet der DSV aber auch ganz praktische Hilfe für die Vereine an. Mit mehreren Windfoil-Schnupperkursen für Vereine wird die Möglichkeit geboten, die Faszination des Windfoilings in seiner Region zu erleben. Ziele dieser Aktion sind den Vereinen (Trainern) zu zeigen, wie man Windfoiling unterrichten kann, welches Material sinnvoll ist und vor allem Begeisterung bei den Kindern für das Windfoiling zu erzeugen. Die Vereinsvertreter sollen sich in diesem Rahmen davon überzeugen können, dass Windfoiling auch für ihren Verein tolle neue Chancen bietet. Grundsätzlich sind die Veranstaltungen für alle Nachwuchssurfer (U19), Vereinstrainer, Vereinsvertreter (aber nicht für „normale“ erwachsene Mitglieder) offen. Es handelt sich hierbei nicht um ein "allgemeines Schnupper-Windfoiling".



Bei den DSV Windfoil-Schnupperkursen wird Leon Delle, der beim DSV im Bereich Spezielle Segeldisziplinen tätig ist, für jeweils zwei Tage in den Surfvereinen vor Ort sein und den Kurs anleiten. Aufgrund der Unterstützung der Aktion durch den Deutschlandvertrieb werden mehrere TECHNO Wind Foil Sets zur Verfügung stehen. Dieses Material stellt in Zukunft die einheitliche Einstiegsklasse im Jugendfoiling dar. Die Vereine/Teilnehmer müssen nur ihre eigenen Riggs zu den Veranstaltungen mitbringen. Zur Unterstützung wäre es wünschenswert, wenn mindestens ein Vereinstrainer pro teilnehmenden Verein dabei wäre. Der Kurs, die Chartergebühr des Materials, sowie die gesamten Kosten von Leon Delle werden seitens des DSV übernommen, sodass für die Vereine keine Kosten entstehen.


Um eine möglichst deutschlandweite Abdeckung sicherzustellen hat sich der DSV bereits mit einigen Vereinen in Verbindung gesetzt und Termine für DSV Windfoil-Schnupperkurse abgestimmt:


18. – 19. Juli Dümmer See / Niedersachsen

01. – 02. August Großer Zernsee / Berlin & Brandenburg

22. – 23. August Bostalsee / Saarland



Die Termine sind aber nicht auf die gastgebenden Vereine beschränkt. Vielmehr handelt es sich bei den DSV Windfoil-Schnupperkursen um offene Veranstaltungen. Der DSV möchte so viele Kids und Vereinsvertreter wie möglich in den verschiedenen Regionen ansprechen. Er kann aber nicht bei jedem Verein einen separaten Kurs anbieten. Mitglieder von allen DSV-Vereinen sind deshalb eingeladen, an den oben genannten Terminen teilzunehmen. Anmeldungen sind an direkt an Leon Delle zu richten. Darin sollte das Alter, der Verein und die E-Mailadresse des/der Teilnehmers/Teilnehmerin enthalten sein.



Meldeadresse:

Leon Delle, Spezielle Segeldisziplinen

Deutscher Segler-Verband e.V. | Soling 16 | 24159 Kiel

Tel: +49 (0)40 632 009 - 947

E-Mail: leon.delle@dsv.org



63 Ansichten

Geschäftsstelle:

German Windsurfing Association e.V.

Brammersoll 2

24235 Stein

Telefon: +49 (0) 4343 / 49 46 4 - 20

FAX:      +49 (0) 4343 / 49 46 4 - 10

E-Mail: info@germanwindsurfing.de

Vorstand:

Vorstandsvorsitzender: Gerd Prien

1. Vertreter: Matthias Regber

2. Vertreter: Sven Lorenzen

Vereinsregistereintrag:

Vereinsregistereintrag beim

Amtsgericht Kiel unter VR 4237 KI