GERMAN WINDSURFING

Segelnummern

Die German Windsurfing Association verwaltet die Segelnummern im Shortboardbereich. Um eine offizielle GWA Segelnummer erhalten zu können, muss ein Windsurfer Mitglied in der German Windsurfing Association sein.

Die Verwaltung der Segelnummern erfolgt durch die GWA-Geschäftsstelle auf Basis der GWA Segelnummernordnung.

Für die Registrierung, Ummeldung und Kündigung kann das hierfür vorgesehene Formular verwendet werden

Registrierung:
Ist die gewünschte Nummer verfügbar, wird sie an den Fahrer vergeben.

Ummeldung:
Ist die gewünschte Nummer verfügbar, wird sie an den Fahrer vergeben. Die alte Nummer wird dadurch wieder verfügbar.

Kündigung:
Ein Fahrer kann jederzeit die Kündigung seiner Segelnummer bei der Geschäftsstelle beantragen. In diesem Fall wird die Nummer direkt als verfügbar vermerkt. Die Kündigung entbindet den Fahrer nicht von der Verpflichtung zur Zahlung der für das laufende Jahr anfallenden Gebühren.

Eindeutigkeit:
Segelnummern werden nur an Mitglieder der German Windsurfing Association(GWA) vergeben. Jedes Mitglied kann nur eine Segelnummer erhalten. Eine Segelnummer kann nur einem Mitglied zugewiesen werden.

Verhindern von „Nummernblockaden“:
Segelnummern werden nur an Regattafahrer vergeben, die bei GWA-Regatten aktiv sind, um das „Blockieren“ insbesondere von attraktiven Nummern zu verhindern.
Hat ein Fahrer in den beiden vorangegangenen Jahren an keiner Regatta der German Windsurfing Association (GWA) teilgenommen, verfällt sein Anspruch auf die belegte Segelnummer. Die Nummer bleibt zwar weiterhin dem aktuellen Fahrer zugewiesen. Sie wird aber als verfügbar vermerkt.
Meldet ein anderer Fahrer Interesse an dieser Segelnummer an, so wird die Geschäftsstelle den alten Besitzer hierüber informieren. Nimmt dieser dann im laufenden Jahr an keiner Regatta der German Windsurfing Association (GWA) teil, verliert er die Nummer. Ab dem Folgejahr wird die Nummer dem neuen Fahrer zugewiesen


Dokumente: